Untersonnenbogen (EE62)

Foto: Claudia Hinz

Beschreibung

Lichtweg
EE62 - Untersonnenbogen

Kristallart:

  • Säulenkristalle

Orientierung:

  • einfach oder doppelt orientiert

Lichtweg:

  • Brechung an beiden Basisflächen und 2-fach Reflexion an Seitenflächen

Vorkommen:

  • sehr selten

Der Untersonnenbogen ähnelt dem Erscheinungsbild des Sonnenbogens. Er ist farblos und durchkreuzt die Untersonne. Seine Ausläufer reichen weit über den Himmel bis auf Höhe der 120°-Nebensonnen. Bei 0° Sonnenhöhe deckt sich der Untersonnenbogen exakt mit dem Sonnenbogen. Ab einem Sonnenstand von etwa 55° verschwindet der Untersonnenbogen unter den Horizont. Zwischen Gegensonne und Zenit berühren der Untersonnenbogen den Scheitelpunkt der Schlaufe von Trickers Gegensonnenbogen.

Simulation

Betätige den Slider, um die Sonnenhöhe zu ändern.

Betätige den Slider, um die Sonnenhöhe zu ändern.

Entstehung

Der Untersonnenbogen entsteht durch Säulenkristalle mit horizontaler Längsachse oder durch Säulenkristalle in Parry-Orientierung. Dabei dringt das Sonnenlicht durch eine der Endflächen des Kristalls ein und verlässt es nach zwei internen Reflexionen durch die andere. Dieser Strahlengang ist mit dem Lichtweg in einem Kaleidoskop vergleichbar.

Fotos

Untersonnenbogen

Linker Teil des Untersonnenbogens im Eisnebel. Aufgenommen auf dem Sudelfeld (Foto: Claudia Hinz)

Untersonnenbogen

Untersonnenbogen im Eisnebel, aufgenommen am 30.01.2014 (Foto: Wolfgang Hinz)

Untersonnenbogen

Rechter Teil des Untersonnenbogens im Eisnebel. Aufgenommen am 22.01.2017 in Jena (Foto: Marco Rank)

Navigation