Wegeners Gegensonnenbogen (EE56)

Foto: Claudia Hinz

Beschreibung

Lichtweg
EE56 - Wegeners Gegensonnenbogen

Kristallart:

  • Säulenkristalle

Orientierung:

  • Hauptachse horizontal

Lichtweg:

  • Brechung an 2 Seitenflächen und Reflexion an Basisfläche

Vorkommen:

  • sehr selten

Vom oberen Berührungsbogen aus verlaufen zwei weißliche Bögen, die sich in der Gegensonne schneiden. Wenn die Sonne hoch steht, reichen die Bögen über die Gegensonne hinaus bis zum Infralateralbogen zurück, so dass eine Art Schleife entsteht.

Entstehung

Wegeners Gegensonnenbogen wird durch nahezu ideal horizontal ausgerichtete Säulenkristalle hervorgerufen. Der Bogen wird undeutlich, sobald die Kristalle etwas von der horizontalen Lage abweichen. Daher ist er nur sehr selten zu sehen. Die Lichtstrahlen treten in eine Prismenfläche ein, werden an der Basisfläche reflektiert und verlassen den Kristall an der übernächsten Prismenfläche.

Fotos

Wegeners Gegensonnenbogen

Wegeners Gegensonnenbogen aufgenommen in Brannenburg (Foto: Claudia Hinz)

Wegeners Gegensonnenbogen

Wegeners Gegensonnenbogen, aufgenommen in Brannenburg (Foto: Claudia Hinz)

Wegeners Gegensonnenbogen

Wegeners Gegensonnenbogen, aufgenommen am 24.08.2013 auf den Solowezki-Inseln (RU) (Foto: Yury Gnatyuk)

Navigation