Bottlingers Ringe (EE38)

Foto: Andreas Zeiske

Beschreibung

Die Entstehung der Bottlingers Ringe ist unbekannt.

EE38 - Bottlingers Ringe

Kristallart:

  • unbekannt

Orientierung:

  • unbekannt

Lichtweg:

  • unbekannt

Vorkommen:

  • sehr selten

Bottlingers Ringe sind mit den Elliptischen Ringen verwandt und ähnelt diesen im Aussehen. Bottlingers Ringe befinden sich jedoch unmittelbar in Nähe der Untersonne. Aus diesem Grund gibt es nur sehr wenige Beobachtungen, da sich der Ring unterhalb des Horizonts befindet. Die meisten Beobachtungen geschahen aus dem Flugzeug heraus.

Entstehung

Bottlingers Ringe sind neben den elliptischen Halos, mit denen sie verwandt zu sein scheinen, noch bis heute ein offenes Problem in der Halotheorie. Beugung scheidet als Erklärung aus, da die Ringe ansonsten farbig erscheinen müssten ([1] S. 104). Ein älteres Erklärungsmodell geht von der Reflexion an pendelnden oder während des Fallens kreiselnden Kristallen aus. Die daraus resultierenden unterschiedlichen Neigungen der Deckflächen deformieren im Gesamtresultat das ideale Sonnenspiegelbild, d.h. die Untersonnne, zu einem Ring [2]. Ende der 1990er Jahre wurden Plättchenkristalle mit sehr flachen pyramidenstupfartigen Aufsätzen als Verursacher postuliert ([3] S. 125ff, [4]). Simulationen für verschiedene interne und externe Reflexionen ergeben im Vergleich mit Fotos hinreichend plausible Ergebnisse. Allerdings ist bisher unklar, auf welche Weise sich die extrem flache Pyramidenschräge aus den Kristallisationseigenschaften von Eis ergeben sollte (im Gegensatz zum Flankenwinkel der Pyramidalhalos). Bisher wird sie als freier Parameter behandelt, der solange variiert wird, bis eine bestmögliche Übereinstimmung mit der Beobachtung erreicht ist. Möglicherweise handelt es sich um kompliziertere Kristallformen, z.B. sechsstrahlige Sterne mit verdicktem Zentralbereich.

Referenzen:

[1] R. Greenler, "Rainbows, Halos, and Glories", Cambridge University Press, 1980
[2] D.K. Lynch, S.D. Gedzelman und A.B. Fraser, Appl. Opt. 33, 4580 (1994)
[3] M. Riikonen, "Halot", Tähtitieteellinen yhdistys Ursa, 2011
[4] M. Sillanpää et al., Appl. Opt. 38, 5089 (1999)

Fotos

Bottlingers Ring

Bottlingers Ring aufgenommen aus einem Flugzeug am 15.04.1997 (Foto: Frank Wächter)

Bottlingers Ring

Bottlingers Ring aufgenommen aus dem Flugzeug heraus (Foto: Andreas Zeiske)

Navigation