METEOROS Nr. 12/2019

Nur für Mitglieder

Unser Titelbild ...

… zeigt Brockengespenster an Bergsteigern in aufsteigenden Nebelfetzen an der Kampenwand in den Chiemgauer Alpen, aufgenommen von Claudia Hinz im September 2019. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um das "übliche" Brockengespenst, nämlich den Schatten, der gegenüber der Sonne auf eine Tröpfchenwand (Wolken oder Nebel) fällt, sondern diese schattigen Geister waren in Sonnenrichtung zu sehen. In dieser Perspektive ist das Auftreten von Schatten nur möglich, wenn sich zwischen dem Beobachterauge und dem schattenspendenden Objekt sehr dünne Wolken befinden, welche das Sonnenlicht durchlassen, aber dennoch das Schattenbild erzeugen können. Das Objekt ist dann sozusagen das Hindernis, welches das Licht in diesen Bereichen den Weg zum Beobachterauge behindert.

Download PDF