Lichtstreuung im Nebel

Foto: Stefan Zuser

Erklärung

Wenn man das Licht der Sonne durch leichte Nebelfelder hindurch beobachtet, meint man, ihre Strahlen sehen zu können. Aber auch Gegenstände, die sich im Gegenlicht schattenartig bis zum Himmel emporheben, können mitunter im Nebel beobachtet werden. Beide Erscheinungen haben die gleiche Ursache: Lichtstreuung an Nebeltröpfchen.

Letzteres Phänomen ist dann zu beobachten, wenn man im Schattenbereich des Gegenstandes (Turm, Mast, etc.) steht, in dem selbst keine Sonnenstrahlen auf den Nebel treffen. Blickt man über den Gegenstand hinweg, ist der Lichteinfall und somit auch die Lichtstreuung kleiner als außerhalb des Schattenbereiches. Man sieht also den Schatten über den Gegenstand hinausragen. Eine sehr schöne Beobachtung dieses Phänomenes ist unseren rumänischen Beobachtern im Schatten eines Stromleitungsmastes gelungen.

Fotos

Von der Sonne geflutet...

Nebelstrahlen im Wald (Foto: Burger Jochen)

Mastschatten im Eisnebel

Mastschatten im Eisnebel einer Schneekanone (Foto: Claudia Hinz)

Rheimturm Schatten

Der Schatten des Rheinturms in Düsseldorf, aufgenommen am 16.11.2010 (Foto: Hans Jürgen Heyen)