Oberer Berührungsbogen (EE05)

Foto: Claudia Hinz

Beschreibung

Kristallart:

  • Säulenkristalle

Orientierung:

  • Hauptachse horizontal

Lichtweg:

  • Brechung an 2 Seitenflächen

Vorkommen:

  • häufig (20-30 Tage pro Jahr)

Am 22°-Ring liegt eine Haloart, die vielfältige Erscheinungsformen annehmen kann. Je nach Sonnenhöhe ergibt sich ein unterschiedliches Bild. Bei einer Sonnenhöhe von bis zu 32° bezeichnet man diese Haloerscheinung als den unteren und oberen Berührungsbogen des 22°-Rings, bei Sonnenhöhen darüber als umschriebenen Halo. Wenn die Sonne tief steht, bilden die beiden Äste des oberen Berührunsbogens einen scharfen Winkel. Mit steigender Sonnenhöhe nähern sich die Äste immer mehr dem 22°-Ring. Gleichzeitig werden sie länger und treffen bei einer Sonnenhöhe von 32° mit dem unteren Berührungsbogen zusammen. Der dadurch entstandene geschlossene Ring wird umschriebener Halo genannt. Er berührt den 22°-Ring oberhalb und unterhalb der Sonne. Zunächst ist der umschriebene Halo noch oval. Mit steigender Sonnenhöhe wird er immer kreisförmiger und nähert sich dem 22°-Ring an. Bei einer Sonnenhöhe von 70° fällt der umschriebene Halo dann fast mit dem kleinen Ring zusammen. Der umschriebene Halo ist ebenso wie die Berührungsbögen stärker gefärbt als der 22°-Ring. Zur Sonne hin ist er rötlich und außen bläulich.

Erstellt mit HaloSim (www.atoptics.co.uk) von L. Cowley & M. Schroeder

Entstehung

Die Berührungsbögen und der umschriebene Halo entstehen in horizontal ausgerichtenten Säulenkristallen. Der Brechungswinkel beträgt 60°. Das Licht tritt dabei in eine Prismenfläche ein und an der übernächsten wieder aus. Den gleichen Weg nimmt das Licht auch bei den Nebensonnen und dem 22°-Ring. Die verschiedenen Haloarten ergeben sich nur aus der unterschiedlichen Orientierung der Kristalle.

Fotos

Oberer Berührungsbogen am Mond (Foto: Hermann Koberger)
Oberer Berührungsbogen im Abendrot aufgenommen am 03.10.2009 (Foto: Michael Großmann)
Sehr heller Oberer Berührungsbogen, aufgenommen vom Brocken (Foto: Marc Kinkeldey)

Navigation