Purpurlicht

Foto: Hermann Koberger

Erklärung

Das Purpurlicht tritt als intensiv purpurfarbiger Lichtschein am wolkenlosen klaren Himmel auf. Es entsteht bei Sonnenhöhen von -2 bis -5° und versteht sich als Dämmerungsmaximum. Die Ursache sind kleinste Staubpartikel in den höheren Schichten der Atmosphäre, an denen das Sonnenlicht gestreut wird. Deshalb ist das Purpurlicht nach Vulkanausbrüchen, größeren Waldbränden aber auch in Großstadtnähe besonders intensiv.

In seltenen Fällen kann es gegenüber der untergegangenen Sonne auch zu einem Gegenpurpurlicht kommen. Aber meistens macht sich die Gegendämmerung in violett, blau und/oder grünen Farbschattierungen bemerkbar, die einen deutlichen Kontrast zum sich langsam erhebenden Erdschatten bilden.

Fotos

Purpurlicht

Purpurlicht am 02.08.2011 auf der Griechischen Insel Karpathos (Foto: Peter Krämer)

Purpurlicht

Purpurlicht am 25.08.2011 (Foto: Hermann Koberger)